Unsere saisonalen Spezialitäten

Mit unseren limitierten Sondersuden, Kollaborationen und Bierbränden wollen wir Traditionen bewahren und neu interpretieren, zeigen zeitgleich jedoch Mut und Experimentierfreude. Deshalb lässt sich unser Braumeister immer wieder spannende Kreationen einfallen – gern in Zusammenarbeit mit Brauereien, die unsere Werte teilen.

Sondersude und Kollaborationen werden mit wenigen Ausnahmen vornehmlich in Fässern abgefüllt und sind daher lediglich im Bergschloss oder bei ausgewählten Partnern erhältlich. Du kannst dir jedoch gern in der Kopfstraße einen Growler für den Genuss in den eigenen vier Wänden abfüllen lassen.

Sondersude

Mit saisonalen Spezialitäten und Sondereditionen bringen wir noch mehr Abwechslung ins Spiel und zelebrieren Geschmacks- und Aromenvielfalt. Sondersude sind nur solange verfügbar, bis das letzte Fass geleert ist. Darum solltest du keine Zeit verlieren und das Bergschloss oder eines unserer Partnerlokale für eine Verkostung aufsuchen!

Irish Stout aka Schwarzfahrer

Unsere Verneigung von den Dubliner Dry Stouts, ist das Berliner Berg Irish Stout, auch als „Schwarzfahrer“ bekannt, mit seinem schlanken Körper und seinen 4,4% Alkohol ein aufregendes Geschmackserlebnis. Eine Kombination von ausgewählten britischen und deutschen Malzen erzeugt ein harmonisches Bouquet von Röstaromen, Kaffee und Schokolade.


Lebkuchen

Unser festliches Spezial zum Winter 2016 verkürzte die Wartezeit bis zum heiligen Abend. Ein wunderbar würziges Spiced Ale, das wie Weihnachten im Glas schmeckte. Ingwer, Kardamom und Zimt machten aus dem Bier nicht nur Santas Liebling.


Bitter Sweet Double IPA

Unsere limitierte Sonderedition des Frühsommers 2017 überzeugte mit intensivem Geschmack und tropischen Aromen von reifer Mango, Ananas und Zitrus. Die Hopfensorten Azacca und Zythos sorgten für kräftige Bitterkeit. Bei einem IBU von 84 und 7,5% ein stattliches DIPA! Gebraut mit einem Lächeln und etwas Wehmut: unser Berliner Berg bitter-sweet Double IPA.


Biere de Garde

Obwohl als Wein-Mekka bekannt, hat Frankreich auch eine lange Biertradition. Wir knüpfen mit unserer Neuauflage des nord-französischen Klassikers an diese Tradition an. Unser “3 Berge Bier” ist eine der stärkeren Biersorten von Berliner Berg mit feinen Noten von Karamell und Nuss.

Schon gewusst? “Biere de Garde” bedeutet wörtlich übersetzt “Bier zur Aufbewahrung”. Nach der Gärung wird es für eine längere Zeit in kühlen Bierkellern in Fässern gelagert. Zucker und Hefe verfeinern während der Lagerung (“garde”) den einmaligen Charakter des Bieres und steigern dessen Alkoholgehalt auf beträchtliche 7,5 %.


Randall the Enamel Animal

Nicht wirklich ein Sondersud im eigentlichen Sinne, ist Randall unser liebstes Accessoire für aller Arten experimenteller Bier-Verfeinerung. Von der Dogfish Head Brewery aus den USA entwickelt, ist dieser Hop-Infuser ursprünglich dafür gemacht, Bier einen extra Hopfenkick zu verpassen. Wir von Berliner Berg haben aber schnell angefangen, verschiedenste Gewürze, Kaffees, oder Früchte auszuprobieren, um damit unseren Bieren immer wieder eine neue interessante Note zu geben.

Wenn du wissen möchtest, wo wir das nächste Mal Randall im Einsatz haben, folge uns auf Facebook und Instagram.


Wet Hop Series

Das Brauen diese Art Biere bedarf echten Handwerks und eingespielter Teamarbeit. Denn das Grünhopfen-Bier kann nur einmal im Jahr hergestellt werden. Für den Weg vom Feld in den Tank bleibt nur wenig Zeit, da das wunderbar grün-grasige Aroma des Hopfens sehr flüchtig ist. Ein Genuss, der wahrlich auf der Zunge zergeht – dafür lohnt sich der Stress!

Wet Hop Series No.1 : IPA

Das erste Bier unserer Wet Hop Series kam zur Hopfenernte 2016 zur Berliner Berg Familie hinzu. Hopfenbauer Sepp Wittmann ist dafür extra mit uns aufs Feld gefahren, um die guten Dolden der Sorten Comet & Cascade gemeinsam einzusammeln.

Einst gebraut für die fernen Kolonien in Indien, musste das IPA (India Pale Ale) für den langen Seeweg aus England haltbar gemacht werden. Das geschah mit viel Hopfen und einer kräftigen Portion Alkohol. Mit 6,9 % Alkoholgehalt, ist das IPA daher nichts für schwache Nerven.

Hier kannst du dir das Video dazu anschauen!


Wet Hop Series No.2 : Imperial Hopped Helles

Das zweite Kind der Wet Hop Series steht unserem IPA in nichts nach. Als Grünhopfen haben wir uns dieses Mal für den Mandarina Bavaria aus der Hallertau entschieden und sind bewusst im Bierstil regional geblieben: Im September 2017 haben wir unser erstes Imperial Hopped Helles eingebraut, ab November 2017 kann es von dir verkostet werden.

Schon gewusst? Das Imperial im Namen dieses Berliner Berg steht für den hohen Malzgehalt des Bieres. Mehr Malz führt zu einem erhöhten Alkoholgehalt. Generell kannst du dich darauf verlassen, dass Imperial eines bedeutet: Mehr von allem! Mehr Hopfen, mehr Malz, mehr Alkohol.


Kollaborationen

Unsere Kollaborations-Biere sind limitierte Sondersude, die in Zusammenarbeit mit gleichgesinnten Brauereien entstehen und den Braumeistern viel Raum für Kreativität lassen. Ganz nach dem Motto: Mit guten Freunden machts doppelt Spaß!

Cherry Pie

Das auf einem riesen Berg von Sauerkirschen gereifte Cherry Pie entstand im Sommer 2016 in Kollaboration mit der bekannten Hamburger Ratsherren Brauerei. Als belgisches Dubbel ist es mit 7,5% Alkohol herrlich malzig und obergärig.

Leider ist das verführerisch rote Berliner Berg schnell vergriffen gewesen – aber pssst: Ein paar Flaschen haben wir für besondere Anlässe im Bergschloss eingelagert!


Easy Rider

Unser Easy Rider ist mit nur 2,8% Alkohol das perfekte Summer Session Ale. Die Antwort auf das deutsche Radler entstand in Kooperation mit Brew Dog in Berlin Mitte. Das federleichte Bier ist eine Wohltat nach langen Radtouren. Es verwundert also nicht, dass wir damit auf dem Bike Polo Turnier in Leipzig viele neue Freunde gefunden haben.

Damit auch im kommenden Jahr die Fahrradtouren wieder gesichert sind, werden wir im Frühjahr das Easy Rider erneut brauen – dieses Mal auch in der Flasche!


Herrengedeck

Bestellt man beim Kellner ein Herrengedeck, oder wie es im englischen Sprachraum heißt Boilermaker, bekommt man klassischerweise ein Bier und einen Kurzen serviert. Je nach Region kann im Schnapsglas Whisk(e)y, Cognac oder ein Klarer sein.

In Zeiten von Geschlechtergleichstellung ist der Begriff vielleicht nicht ganz frei von Kritik, aber die Jahre des “Damengedecks”, bei dem ein Sekt mit einem alkoholfreien Getränk kombiniert wurde, sind ja irgendwie auch vorbei. Es lebe die Emanzipation!

Vor Jahrzehnten noch eine populäre Bestellung in jeder deutschen Eckkneipe litt das Herrengedeck über die Zeit an der zunehmenden Qualitätserosion seiner Einzelbestandteile. Durch Industrie-Bier und Industrie-Schnaps wurde aus einem kulturellen Genussgut schnödes Wirkungstrinken.

Unsere Version des Herrengedecks verleiht ihm wieder seinen ursprünglichen Ruhm! Zwei Flaschen Berliner Berg Bier, dazu ein kleiner Stork Club Whisky… genau das Richtige, um mit deinem besten Freund – oder eben deiner besten Freundin – den Feierabend zu genießen!

Das Herrengedeck bekommst Du in ausgewählten Geschäften und online.


Bierbrände

Destilliertes Bier, gelagert in Holzfässern, ist mittlerweile eine Rarität und Besonderheit. Dabei haben exklusive Bierbrände unverwechselbare Noten und sind ein absoluter Genuss.

 

Mit der Herstellung unserer Bierbrände habe wir schon früh begonnen. Bereits aus dem allerersten Lagersud der Berliner Berg Brauerei wurde ein Bierbrand destilliert und im darauffolgenden Winter, nach einem geduldigen Jahr der Reifung im Sherryfass, abgefüllt. Insgesamt wurden gerade einmal 250 Flaschen mit dem feinen Bierbrand befüllt. Einen klitzekleinen Rest gibts noch bei uns im Bergschloss und online.

Die gute Nachricht: Zu Weihnachten 2017 geht es mit dem Bierbrand vom Irish Stout aus dem Whiskyfass in Runde zwei! Man darf auf das Ergebnis gespannt sein!